test 1
Verboten-Goed-Sauvignon-Blanc-Sernau-2015

Sauvignon Blanc Sernau 2015

€ 99,00


Unser SAUVIGNON BLANC SERNAU hat eine eigene Technik, sich fit zu halten: Einmal am Tag tanzt er seinen Namen. Kann man machen, muss man aber nicht. Sollten Sie persönlich kein Tänzer sein, können Sie ihn ja auch einfach trinken.

Boden & Weingarten. Woher hat der Sauvignon Blanc eigentlich seinen Namen? Vom französischen „sauvage“, was so viel wie „wild“ bedeutet. In unserem Fall kommt der Sauvignon sowohl von tiefgründigen Lehmböden mit hoher Wasserspeicherfähigkeit, als auch von warmen, trockenen Sandböden. Das einzigartige Aromaspektrum, das dabei entsteht, kann man durchaus als „wild“ bezeichnen. Wie man das zähmt? Auf jeden Fall benötigt unser Sauvignon Blanc viel Zeit und Zuwendung, im Weingarten, wie auch im Keller. Und die geben wir ihm gerne. „Goed Ding braucht Weile“, pflegen wir zu sagen.
Speiseempfehlung. Unser Sauvignon Blanc würde gerne ganz Asien bereisen. Bis er das Reisebudget zusammen hat, bereitet er sich auf die asiatische Küche vor. Wir finden, er kommt bereits ausgezeichnet damit zurecht.
Kurzgesagt: Buchsbaum, Brennnessel, vielschichtige Fruchtaromen – ein Sauvignon Blanc mit Biss!
ALKOHOL: 14 Vol. %
SÄURE: 5 g/l
RESTZUCKER: 3,3 g/l
€ 99,00